KONTAKT I DATENSCHUTZ I IMPRESSUM
© Copyright FREE THE LIMBIC Consulting GmbH

Die innere Haltung entscheidet

Die innere Haltung entscheidet
Die innere Haltung, mit der Sie an die Aufgaben herangehen, die sich Ihnen stellen, bestimmt maßgeblich, ob Sie erfolgreich sind oder nicht. Denn Ihre Erfolge entstehen zuerst im Kopf.
Die innere Haltung, mit der Sie auf andere zugehen, bestimmt maßgeblich, ob Ihre Beziehungen gelingen oder nicht. In der Art, wie Sie kommunizieren, teilt sich Ihre innere Haltung Ihrem Gegenüber stets mit.
Die innere Haltung, die Sie gegenüber sich selbst haben, bestimmt maßgeblich, ob Sie mit sich selbst im Einklang sind oder nicht.
Selbstwert haben Sie dann, wenn Sie sich selbst etwas wert sind. Über Selbstbewusstsein verfügen Sie dann, wenn Sie sich Ihrer selbst bewusst sind. Vertrauen erfahren Sie dann, wenn Sie sich trauen, klar und eindeutig Position zu beziehen.

Haltung vor Verhalten
Viele Coaching- und Trainingsmaßnahmen greifen zu kurz. Solange versucht wird, haltungsbedingte Schwierigkeiten im Umgang mit Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden allein durch handlungsoptimierende Hinweise und Übungen lösen zu wollen, kommt man nicht weiter.
Wenn es darum geht, bei Führungskräften und Mitarbeitern Entwicklungsprozesse im Sinne des Unternehmens anzustoßen, dann hängt der Erfolg dieser meist kostenintensiven Maßnahmen stets davon ab, ob es gelingt, die Betreffenden zu einer Veränderung ihrer inneren Haltung zu bewegen.
Wer seine innere Haltung nicht ändert, der entwickelt sich auch nicht weiter.
Ihre gewohnte innere Haltung gibt Ihnen Stabilität, Schutz und Komfort. Sie zu verändern, verunsichert und macht Ihnen Angst - unabhängig, ob Sie sich diese Angst eingestehen oder auch nicht. Aus Angst kommt es immer wieder zum Widerstand gegen Veränderungen - oft wider besseres Wissen.

Knowing-Doing-Gap
Ihr Festhalten an den gewohnten inneren Haltungseinschränkungen kann dazu führen, dass Sie in der sog. "Knowing-Doing-Gap" feststecken. Das heißt: Eigentlich wissen Sie, was zu tun ist. Aber Sie setzen das, was Sie wissen, nicht um und verharren in dem, was Sie kennen.

Mit Selbstvorwürfen kommen Sie in der Regel nicht weiter, wenn Sie die angestrebten Veränderungen und Ihre damit verbundenen Ziele erreichen wollen. Denn der Krieg gegen sich selbst, macht die innere Klemme nur größer. Deshalb: Hören Sie auf, sich länger selbst den Krieg zu erklären - und lernen Sie zu allererst Selbstakzeptanz.

Die der Knowing-Doing-Gap zu Grunde liegenden, blockierenden Ängste und Unsicherheiten, wollen ernst genommen werden. Ent-ängstigende Interventionen sind angesagt, um das limbische System zu befreien. Hier kommt FREE THE LIMBIC® by ROMPC® ins Spiel.


Power of Attitude
Um Ihre "Power of Attitude" zu entfalten prüfen wir, ob bzw. inwieweit Ihre innere Haltung gegenüber sich selbst, gegenüber anderen Menschen und gegenüber Ihrer Arbeit für die Bewältigung der anstehenden Aufgaben förderlich ist oder nicht.
Wir identifizieren Ihre  meist unbewussten - haltungsbedingten Einschränkungen und die daraus resultierenden Selbst-Sabotagemuster, das heißt: die Komponenten Ihre spezifischen Knowing-Doing-Gap.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf der Basis einer veränderten inneren Haltung bessere Ergebnisse erzielen können.
Wir lösen Ihre angst-besetzten Stress- und Erfolgsblockaden limbisch auf.

KONTAKT I DATENSCHUTZ I IMPRESSUM

© Copyright FREE THE LIMBIC Consulting GmbH